Hrensko Herrnskretschen in der Böhmischen Schweiz in Tschechin

Der Ort grenzt an Deutschland und liegt an der Elbe im Tal der Kamnitz. Eine erstmalige schriftliche Erwähnung erfolgte im Jahr 1475 unter dem deutschen Namen Herrnskretschen. In der böhmischen Schweiz gibt es reichlich Wälder und auch Steine, deshalb gab es einige Steinbrüche zum Abbau von Sandstein und die Kamnitz diente zum Abtransport von Holz aus den Wäldern in der Umgebung des Flusses. In vergangenen Zeiten gab es einen Holzlagerplatz an der Mündung des Flusses in die Elbe. Auch soll es 4 Sägewerke zur Verarbeitung von Holz gegeben haben. Die Einwohneranzahl ist gering und liegt zurzeit bei rund 350. Nachdem in der Nähe in Schöna ein Eisenbahnanschluss am anderen Ufer der Elbe vorhanden war, entwickelte sich der Tourismus im Ort. Einige Übernachtungsmöglichkeiten wurden im beliebten Wanderort danach gebaut. Ab 1890 wurde die Klamm an der Kamenice ausgebaut und war mit Ausflugskähnen schiffbar. Ein Thema in Hrensko sind die Parkmöglichkeiten besonders am Wochenende bei guten Wanderwetter. Es gibt kaum kostenlose Parkplätze in der Nähe der Ausflugsziele. Meine Empfehlung ist die Anreise mit der Bahn oder rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Parkplätze. Aus Richtung Königstein, Bad Schandau nach Mezna fährt ein Nationalparkexpress. Dieser Bus hält am Eingang Edmundsklamm und am Wanderweg zum Prebischtor. Auf jeden Fall spart man sich den Stress mit der Parkplatzsuche in Hrensko.

Prebischtor Böhmische Schweiz Sehenswertes Picknickplatz am Prebischtor
Das touristische Highlight in Hrensko, das Prebischtor. Bootsfahrt auf dem Edmundsklamm

Zu den Sehenswürdigkeiten in Hrensko zählt das Prebischtor und eine Kahnfahrt auf der Kamnitz durch die Schluchten, Klamme. An den überregional bekannten Ausflugsziel kann man auch manchmal etwas Warten, bevor der nächste freie Kahn kommt. Im August 2010 gab es ein starkes Hochwasser am Fluss, deshalb mussten die Kahnfahrten eingestellt werden. Erst ein Jahr später, nach der Reparatur der Hochwasserschäden konnte der Kahnbetrieb wieder aufgenommen werden.

Einkaufen Hrensko Einkaufsmöglichkeit Hrensko
Geschäfte in Hrensko. An der Hauptstraße durch den Ort gibt es ein größeres Sportgeschäft, HUDYsport Hrensko. Dort kann man unter anderem Klettersteig Ausrüstung und Wanderschuhe kaufen. Einkaufsmöglichkeit in Hrensko im Travel free Shop. Hier kann man Kaffee, Getränke und Kosmetik vieler Marken kaufen. Parkmöglichkeiten sind vor der Kaufhalle vorhanden.

Von einigen Besuchern wird Hrensko auch als Einkaufsstadt, wegen der vielen Geschäfte bezeichnet. Ich denke, man wird fast alles finden, wofür sich hauptsächlich deutsche Kunden interessieren, denn einige Produkte sind in Tschechien günstiger als in Deutschland. An der Straße, die an der Elbe entlang führt, gibt es eine Tankstelle der Marke Eurooil. An der Tankmöglichkeit gab es auch eine Autowaschanlage. Das Tanken scheint sich wegen der günstigen Preise wohl noch zu lohnen, denn es gab eine kleine Schlange von Autos, die auf eine freie Tanksäule gewartet haben. Zum Bezahlen der Waren lohnt sich meiner Meinung nach der Umtausch von Euro in Kronen in einer Wechselstube. Zu Empfehlen ist ein kleiner Vergleich der Wechselkurse, leicht möglich, weil es bei unserem Besuch mehrere Wechselstuben gab. An größeren Geschäften gibt es einen Travel Free Shop. In dem Laden befand sich auch eine Apotheke.

Hrensko wandern böhmische Schweiz Hrensko Touristinformation
Wandern in der Umgebung von Hrensko Die Touristeninformation befindet sich gleich in Elbnähe.

Ich denke die meisten Besucher von Hrensko lieben neben den Einkaufsmöglichkeiten, die Natur im Nationalpark böhmische Schweiz. Besonders bei guten Wanderwetter kann man viele Wanderfreunde auf den gut ausgebauten Wanderwegen in Richtung Prebischtor sehen.

Hrensko Restaurant Herensko Essen gehen
Restaurants in Hrensko. Als Tourist hat man die Wahl, in welcher Gaststätte man essen möchte. Die Pension Klepac liegt an der Straße in Richtung Prebischtor. Nach der Wandertour kann man im Restaurant essen gehen.

Das Essen gehen in Hrensko ist meistens viel günstiger als in Deutschland. Vor vielen Restaurants gibt es eine Terrasse vor der Gaststätte, wo das Essen serviert wird. Besonders nach der Wandertour zum Prebischtor wird man seinen Hunger stillen können. Wer schon im Voraus weiß, dass er in Hrensko essen will, könnte auch die Kundenmeinungen von Restaurantbesuchern lesen und danach eine Gaststätte aus suchen. Auffällig ist, das es auch viele negativen Bewertungen gibt. Ich vermute, das es daran liegt, das in einer Touristenhochburg viele Gäste ein billiges Essen erwarten. Man wird aber etwas mehr ausgeben müssen, wenn man Qualität haben will.

Prebischtor Aussicht Prebischtor Aussichtspunkt
Marktstände in Hrensko. Textilien auf dem Markt.

Die Marktstände sollen hauptsächlich von vietnamesischen Händler betrieben werden. Der Asiamarkt in Hrensko ist fast die ganze Straße lang. Bei unseren Besuch gab es hauptsächlich Textilien, Taschen, Schuhe, elektronische Geräte und Lebensmittel. Beim kauf von Produkten sollte man auf eine Quittung achten. Damit könnte, man eventuell, wenn die Elektronik defekt ist, reklamieren. Ob es aber Sinn macht defekte Geräte zu reklamieren ist mir nicht bekannt.

Elbefähre Deutschland Tschechien Ausflugsschiff auf der Elbe
Elbefähre zwischen Deutschland und Tschechien Ausflugsschiff Orion auf der Elbe

Die Elbefähre verkehrt in regelmäßigen abständen zwischen Deutschland und Tschechien. Die Fähren werden auch oft von Fahrradfahrern genutzt, die auf dem Elberadweg unterwegs sind. In Schöna an der Elbefähre befindet sich eine Haltestelle der Eisenbahn. Mit der S-Bahnlinie S1 kann man über Dresden in Richtung Pirna fahren. Eine weitere Regionalbahn verkehrt zwischen Rumburk und Decin mit Halt in Schöna. Mit dem Ausflugsschiff Orion kann man Schiffsausflüge in Richtung Decin, Bad Schandau und Königsstein unternehmen. Über die Abfahrtszeiten der Schiffe sollte man sich im Voraus informieren, den Fahrten können nur ab einem bestimmten Pegel in der Elbe stattfinden. Übrigens am 14.6.1838 das erste Dampfschiff für Passagiere in Hrensko angelegt haben.

Hrensko Tschechien Aussichtskanzel Prebischtor
Blick über die Elbe auf Hrensko Kamnitz Mündung Die Kamnitz in Hrensko.

Im Ort mündet die Kamnitz in die Elbe. In der Vergangenheit gab es schon mehrmals Hochwasser, wie im August 2002 als große Teile des Ortes überschwemmt waren. 1501 soll es auch schon ein größeres Hochwasser an der Kamnitz gegeben haben. Ein weiteres Naturereignis, mit dem die Einwohner zu kämpfen haben sind Felsstürze. Ein großer Felssturz war im Juni 2002 als ein großer Felsblock drohte in das Tal zu fallen. Im Fluss soll es wieder Lachse geben. An der Kamnitz liegt das Edmundsklamm, dort finden die bei Touristen beliebten Kahnfahrten in der Sommersaison statt. Die Felsenschlucht ist auch als Kamnitzklamm bekannt. Am Ufer der Kamnitz führt teilweise ein interessanter Wanderweg für Naturliebhaber entlang.

Pension an der Kamnitz Hrensko Hotel Praha
Kleine Pension an der Kamnitz am Wanderweg. Hrensko Hotel Praha, Parkplätze für Hotelgäste,

Da der Ort in Tschechien in der Nähe der deutschen Grenze schon eine längere Tradition in der Betreuung von Touristen hat gibt es ein größeres Angebot von Übernachtungsmöglichkeiten. In der Nähe der Elbe befindet sich das Hotel Labe. Da sich die Hotelübernachtung in der Nähe der Straße und in der Nähe der Eisenbahnline auf der anderen Elbeseite befindet muß man mit Lärm rechnen.

»Günstige Übernachtung in Hrensko mit Booking.com finden

In der Pension Falk mit tschechischer Küche wird oft das schmackhafte Esen und die Knoblauchsuppe gelobt. In der Pension Lugano gibt es einfache Zimmer mit Frühstück. In der Nähe der Kirche befindet sich das Hotel U Lipy am Fluss, das zu den ältesten Gasthäusern im Ort gehört. Für Gäste gibt es einen abschließbaren Fahrradraum. Am Wochenende bei guten Wanderwetter kann man mit vielen Touristen rechnen, die im Ort übernachten möchten. Ich empfehle rechtzeitig eine Unterkunft im Internet zu buchen.

Weitere Orte in der Umgebung von Hrensko Herrnskretschen im Dreiländereck Deutschland Sachsen Polen Schlesien Tschechien Nordböhmen

Krasna Lipa Schönlinde | Decin | Frytland | Krippen | Sluknov | Schmilka | Karpacz | Harrachov | Tisa Tyssa | Sneznik Schneeberg |