Das Prebischtor bei Hrensko in der Böhmischen Schweiz Nordböhmen

Das Prebischtor, ein beliebtes Wanderziel in Tschechien, ist das größte Felsentor aus Sandstein in Europa. Das bekannte tschechische Naturdenkmal liegt im Elbsandsteingebirge in der böhmischen Schweiz. Das schöne Wanderziel befindet sich in der Nähe von Herrnskretschen auf Tschechisch Hrensko. Der Ort liegt an der deutschen Grenze unweit von Bad Schandau und eignet sich außer zum günstigen Einkaufen, gut als Ausgangspunkt für Wanderungen in das böhmische Elbsandstein Gebirge. Im Ort sind viele Hotels und kleine Pensionen als Übernachtungsmöglichkeit vorhanden. Der Tourist wird aber auch preiswerte Ferienwohnungen und Ferienhäuser für eine billige Übernachtung finden. Ab 1972 wurde die tschechische Region unter Landschaftsschutz gestellt und ab 2000 gibt es den tschechischen Nationalpark Böhmische Schweiz. Unter Bergsteigern ist der Große Prebischkegel bekannt, ein beliebtes tschechisches Klettergebiet. Ein ausgeschilderter Parkplatz ist an der Straße von Hrensko nach Mezni Louka vorhanden. Von dort sind die Wanderwege gut gekennzeichnet, das heißt, man braucht nicht unbedingt eine Wanderkarte. Vom Berg haben Sie einen Rundblick auf die Böhmische Schweiz České Švýcarsko, welche zum Elbsandsteingebirge gehört. Die Wege zum Prebischtor sollen um 1830 angelegt worden sein.

Prebischtor Böhmische Schweiz Sehenswertes Prebischtor Tschechien
Blick auf das Prebischtor Eine andere Sicht auf das Prebischtor

Das Prebischtor hat eine Weite von über 26 Metern, die Höhe des Tores liegt bei 16 Metern. Die Sehenswürdigkeit in Böhmen darf aber nicht mehr betreten werden, damit der Torbogen noch lange der Nachwelt als Ausflugsziel erhalten werden kann. Die Sandstein Felsbrücke soll die größte in der böhmischen Schweiz sein.

Restaurant Prebischtor Prebischtor
ehemaliges Hotel Falkensest. Blick wenn man aus dem Tal kommt auf das Felsentor mit Restaurant

Das Hotel am Prebischtor wurde 1881 von Fürst Edmund von Clary Aldringen mit dem Namen Falkennest, erbaut. Schon seit 1826 gab es am Prebischtor ein Gasthaus mit Pension. Im Hotel befindet sich ein Museum über den tschechischen Nationalpark Böhmische Schweiz. Die Ausstellung ist sehenswert.

Reataurant am Prebischtor Picknickplatz am Prebischtor
Restaurant mit schöner Ausicht am Prebischtor. Picknickplatz am Prebischtor für Selbstversorger.

In der Ausflugsgaststätte ist das Essen verhältnismäßig preiswert. Versorgt wird das Restaurant mit einer Seilbahn. Nach einem schweißtreibenden Aufstieg im Sommer kann man sich etwas ausruhen und sich bedienen lassen. Für Selbstversorger gibt es Extraplätze für ein Picknick. Meiner Meinung nach wird es am günstigsten mit der Verpflegung, wen der Wanderrucksack für ein Picknick gefüllt ist.

Prebischtor Aussicht Prebischtor Aussichtspunkt
Aussicht vom Aussichtpunkt Aussichtspunkt am Prebischtor

Schon ein imposantes Bild dieses Panorama. Für Besucher gibt es mehrere Wege zu Aussichtskanzeln am Prebischtor. Jede Aussichtsplattform eröffnet den Besuchern eine neue Aussicht mit einen schönen Blick auf die böhmische Schweiz.

Prebischtor Wanderweg Prebischtor Hinweistafeln
Ausgetretener Wanderweg im Sandstein. Am Prebischtor gibt es viele Hinweistafeln mit Erklärungen.

An den Spurrinnen im Sandstein kann man erahnen, wie viele Besucher schon am Prebischtor waren und ein Eintrittsgeld für die Ansicht des Sandtores bezahlt haben.

Viele Besucher Prebischtor Aussichtskanzel Prebischtor
Am Wochenende und Feiertagen geht es lebhafter zu. Blick auf die imposante Landschaft.

An der Aussichtskanzel am Prebisch können sie eine Wanderrast einlegen und mit anderen Naturfreunden die schöne Aussicht genießen. Oft wird dabei über interessante Wandertouren in der böhmischen Schweiz ein Erfahrungsaustausch gemacht.

Kasse am Prebischtor Touristeninformation Böhmische Schweiz
Kasse für Besucher. Touristeninformation Böhmische Schweiz am Prebischtor.

Bei unserem Besuch betrug der Eintritt zum Prebischtor 3 Euro. Empfehlenswert sind gute Wanderschuhe und Wanderstöcke. Für kleinere Kinder ist die Wandertour in der Böhmischen Schweiz nicht geeignet. Treppen und Stiege, die für Hunde nicht geeignet sind gibt es kaum. Für den Wanderausflug sollte man von einem Parkplatz in Hrensko eine Zeit rund 6 Stunden einplanen. Ohne Geld geht es nicht, am Prebischtor wird ein Eintritt verlangt. Neben tschechischen Kronen konnte man auch mit Euro bezahlen. Bei gutem Wanderwetter kann man am Wochenende und Feiertagen mit sehr vielen Besuchern rechnen. Etwas ruhiger geht es an Arbeitstagen zu und wenn keine Schulferienzeit ist.

Weitere Orte in der Umgebung von Hrensko Herrnskretschen im Dreiländereck Deutschland Sachsen Polen Schlesien Tschechien Nordböhmen

Krasna Lipa Schönlinde | Decin | Frytland | Krippen | Sluknov | Schmilka | Karpacz | Harrachov | Tisa Tyssa | Sneznik Schneeberg |